minyarts.eu: 1640% mehr Umsatz

Key Take Aways

  • 1640% mehr Umsatz / Monat nach weniger als 2 Jahren
  • 311% mehr Traffic / Monat
  • Shop von irrelevant zu größtem Umsatzkanal

Unsere Leistungen

Dieses immer noch laufenden Projekt ist ein Traum für jeden Online Marketer, denn wir hatten die freie Wahl der Mittel und konnten uns bei Minyarts so richtig austoben. Zu den wichtigsten Maßnahmen zählen:

 

Conversion Optimierung

 

Brand Marketing

 

Affiliate Marketing

Der Kunde

Von Hobbyisten für Hobbyisten - Seit 2008 versorgt Minyarts, Miniatures & More seine wachsende, treue Kundschaft mit Miniaturen und Spielmaterial für Tabletop-Spiele, Rollenspiele, Trading Card Games und allem, was Freunde von anspruchsvollen Fantasyspielen für einen zünftigen Nachmittag Eskapismus benötigen.

Gestartet als nebenberuflicher Ebay-Wohnzimmershop, vertreibt Inhaber Johannes Stumpf seine Produkte heute über seinen Onlineshop, ein Ladenlokal mit 300qm Verkaufsfläche und auf verschiedenen Onlinemarktplätzen. Im unfangreichen Sortiment von Minyarts finden sich allein über 50 verschiedene Tabletop-Systeme, und Produkte von mehr als 80 Herstellern und Verlagen.

Unsere Aufgabe

"Mach irgendwas mit dem Shop, mir egal was. Hauptsache, er bringt endlich Umsatz. Sonst mach ich ihn dicht!" - Damit lässt sich die Aufgabe ziemlich gut zusammenfassen. Freie Wahl der Mittel und Wege, ein vorher vereinbartes Werbebudget, sowie Vertrauen von beiden Seiten waren die weiteren wichtigen Eckpfeiler für diese überaus erfolgreiche Zusammenarbeit.

Status Quo zu Beginn der Zusammenarbeit

minyarts.eu Stand 2018

Zum Start der Zusammenarbeit im April 2019 hatte der Onlineshop gerade einen 6 Monate dauernden, nervenaufreibenden und nicht zufriedenstellenden Relaunchs hinter sich. Die Umsatzzahlen im niedrigen 5-stelligen Bereich hätten die Kosten für den Relaunch auf absehbare Zeit nicht wieder hereinzuholen können.

Niedrige Zugriffszahlen, eine schlechte UX und eine mangelhafte Produktdatenqualität trugen ihren Teil zum schlechten Ergebnis des Shops bei. Als Umsatzkanal war der Online Shop für das Unternehmen als Ganzes nicht relevant. Er lag weit abgeschlagen hinter den Verkaufszahlen vom Ladenlokal und den Onlinemarktplätzen.

Der Kunde überlegte bereits, den Shop gänzlich abzuschalten und sich nur noch auf die anderen Umsatzkanäle zu konzentrieren - trotz des gerade erst abgeschlossenen Relaunchs.

Unser Vorgehen

Als Sofortmaßnahme haben wir einen Umzug des Shops inkl. Rebranding von damals "tabletop-onlineshop.eu" zu "minyarts.eu" durchgeführt. Direkt im Anschluss daran haben wir Google Ads-Kampagnen aufgesetzt, um den Traffic im Shop zu steigern. Dieser zusätzliche Traffic hat es uns erlaubt, mit der Conversion-Optimierung zu starten und bis heute zahlreiche A/B-Tests durchzuführen.

Gleichzeitig haben wir die umfangreiche und bis heute fortlaufende Optimierung der Produktdaten und der UX des Shops in Angriff genommen. Maßnahmen waren unter anderen eine komplette Neustrukturierung der Kategorien, die Einrichtung von Produktfiltern oder die Implementierung von Cross-Selling-Elementen

Für die Suchmaschinen­­optimierung wurden zahlreiche Kategorie- und Produkttexte erstellt und fortlaufend überarbeitet. Die Bereiche Offpage und Website-Technik optimieren wir ebenfalls.

Nach dem ersten großen Schwung an Maßnahmen wurde die Marke von Minyarts in Angriff genommen. Als erste Maßnahmen haben wir einen Newsletter etabliert, die Kommunikation auf den Social Media-Kanälen von Minyarts ausgeweitet, sowie Sponsoring und Kooperationen mit Influencern und bekannten Gesichtern der deutschen Fantasy-Szene gestartet.

minyarts.eu Stand 2022

Das Ergebnis

Nach 22 Monaten Zusammenarbeit haben wir den Traffic über alle Kanäle hinweg um 311 % steigern können.

Gleichzeitig hat sich der Umsatz des Shops um bis zu 1640 % / Monat erhöht. Damit der Shop heute mit deutlichem Abstand der größte Umsatzkanal von Minyarts, Miniatures & More.

Während der Coronapandemie 2020 & 2021 war der Shop sogar der Lebensretter für den Kunden. Nicht nur konnten wir die Umsatzeinbußen durch das geschlossene Ladenlokal in den Lockdowns ausgleichen. Wir konnten in dieser Zeit den Umsatz sogar noch deutlich steigern.

Minyarts Umsatzentwicklung 2019-2021